Evolution

Donnerstag, 3. Februar 2011

Trauer um eine Mücke

Im Wortwörtlichen Sinne - ich trauere um eine Mücke. Und zwar fast so, als wenn ich ein mir lieb gewonnenes Haustier verabschieden müsste - in gewissem Sinne ist das ja tatsächlich so: Im Winter hat diese leichtsinnige Mücke doch glatt von Innen an meinem Badezimmerfliegenfenster gehangen - und das bei -10° C.

Ich hab sie dann reingeholt - eventuell, dass ich damit schon ihr Todesurteil unterschrieben habe, weil es in meiner Wohnung einfach zu warm ist um in Winterstarre auf besseres Blut harren zu können.

Gestern ist sie vor lauter Verzweiflung mir auf den kleinen Finger geflogen, während ich Buch las - und wisst ihr was? Ich hätte sie trinken lassen. Ich war neugierig, wie das ist.

Ich hatte nur zu wenig Geduld um dieser weiblichen Lebensform als Nahrung dienen zu können. Ich hatte ja gedacht, so eine Mücke settz sich hin und fängt an zu saugen. Weit gefehlt - ich habe gefühlte 20 Minuten starr gesessen und so gut wie nichts gemacht. Das ist verdammt schwierig, wenn man eigentlich sein Buch weiterlesen möchte. Und dann wurde meine Hand kalt - und ich glaube dadurch die Sache auch schwieriger für Frau Mücke.

Das Ende vom Lied war, dass ich es nicht mehr länger aushielt ruhig rumzusitzen und habe gemacht, was ich so tue, wenn ich Abends zuhause bin. Dit & Dat halt.

Am nächsten Morgen war Frau Mücke tot. Und es ist echt ein Verlust für mich, weil wenn ich Geduld gehabt hätte, wäre das ja unnötig gewesen.

Für einige ist das jetzt hier vielleicht unbegreiflich - "die hat zu Nahe am Wasser gebaut" usw. Vielleicht - andererseits gibt es im Feldenkrais den Satz von meiner Leherin in den Niederlanden: "Je weiter eine Bewegungsmöglichkeit von Deinem gewöhnlichen Muster abweicht, desto mehr rede ich Chinesisch, wenn ich es anleite." Wenn also eine Person - mit Worten - angeleitet wird ihre/seine Brustwirbel zu bewegen, so ist diese Anleitung für viele Menschen wie chinesisch, weil es dort häufig wenig Beweglichkeit gibt. Und nur durch Wiederholung der Übung - also Eigenerfahrung - oder "Hand anlegen" ist diese Anleitung "übersetzbar".

Obendrein habe ich mich schon häufiger gefragt, woher die Akkupunktur ihre erste Inspiration hat - und dann gibt es in Deutschland sowas wie die Bienentherapie, bei der behauptet wird, dass die Bienen nur dorthin stechen, wo es sein muss - und auch die Erfahrung, dass Akkupunkturknoten, wenn sie schwer gestaut sind, beim Anstechen schonmal Blut lassen.

Well, Nadelqueen ruhe sanft.

Donnerstag, 23. September 2010

Öl ersetzen

Wow - gerade ausgerechnet, dass ich für eine Fahrt in den Süden um Freunde zu besuchen ca. 100 Tage mit dem Rad zur Arbeit fahren müsste, um das auszugleichen.

Das ist mir noch echt zuviel, allerdings kann ich trotzdem mehr fahren und einfach mal sehen, wie lange ich brauche um 100 zu erreichen.

Dementsprechend: un

Der Konsumismus in mir rät mir, ein gutlaufendes und bequemes Trekkingrad zu kaufen, um häufiger mit dem Rad zu fahren. Mal sehen.

Donnerstag, 5. August 2010

How to go about it?

What I´d really love to do is make a difference – make a difference in people adopting green strategies and a community of prosperous relationships that values every part and has ways to do so consturcitvely for the enrichment of everybody.

Now – if I look at myself I find myself in disaffect with my below neighbor, in discussion with the neighbor that belongs to the backyard of the same house and actually also find myself rather doing things alone than in community.

And then I dream of changing the world. Sigh/áadena rathena

Start with me first then.
logo

Through-Gwens-Eyes

Dum spiro spero

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

bildtest
http://static.twoday.net/T hroughGwensEyes/images/kre is.jpg
Through-Gwens-Eyes - 23. Feb, 12:50
Habemus Awareness oder...
Letztens mich mit einem Typ getroffen, der durch Beruf...
Through-Gwens-Eyes - 5. Sep, 17:17
Ja, mir san mim Radl...
Schon 5 Tage in diesem Jahr Rad gefahren dieses Jahr...
Through-Gwens-Eyes - 11. Apr, 15:34
Abkürzungen
Letztens was über html-Code herausgefunden, was...
Through-Gwens-Eyes - 29. Mrz, 14:29
Fake-Glamour
Irgendwie bin ich ja bei vielem Mmisstrauisch: gerade...
Through-Gwens-Eyes - 7. Mrz, 17:30

Graf Zahl

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Suche

 

Status

Online seit 3682 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Feb, 12:50

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Februar 2013
September 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007

Achtung: Disclaimer!
Arbeit
Conspiracy theories
Das große Heiraten
English for runaways
Entspannung anwenden
Evolution
Feldenkrais
Fülle & Geld
Gwens Grübeleien
Handarbeitsblog
Homemade Zungenbrecher
Láadan
Note to self
Persönliche Meinung
The ME Project
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren